Donnerstag, 12. Oktober 2017

RC-Anlage ... ein neues Kapitel.

Eine ganze RC-Anlagen-Familie mit dem Übertragungsformat AFHDS hat die Firma Flysky im Angebot. Die Anlagen haben für den günstigen Preis (neu ab ca. 40,-) ganz erstaunliche Möglichkeiten. Nach einem Software-Update haben sie 10 Kanäle, ein Menue mit recht vielen Möglichkeiten und sogar Telemetrie. Die Flysky FS-i6, die FS-i6x und die FS-i6s sind daher keine reinen Einsteiger-Anlagen sondern durchaus ernst zu nehmende Anlagen auch für fortgeschrittene Modellbauer.


Flysky FS-i6x
Diese Anlage hat kein Touch-Display, die Trimmung funktioniert über Taster und es sind 20 Modellspeicher vorhanden. Die Modellspeicher können mit Namen versehen werden. Sie funktioniert mit AFHDS und AFHDS2A Empfängern. Sie hat übrigens auch eine erweiterte Telemetrie mit der Möglichkeit Geschwindigkeit und Distanz zu messen.


Flysky FS-i6
Diese Anlage hat kein Touch-Display, die Trimmung funktioniert über Taster und es sind 20 Modellspeicher vorhanden. Die Modellspeicher können mit Namen versehen werden. Sie funktioniert mit AFHDS und AFHDS2A Empfängern. Das Firmware-Update ist bei dieser älteren Anlage stark erschwert.
__________________________
__________________________
__________________________


Näher vorstellen möchte ich hier die dritte "Schwester" dieser Familie, die Flysky FS-i6s :

Ich habe jetzt "meine" Anlage gefunden.

Keine überstehende Antenne, ein modernes Gehäuse, klein und leicht sowie mit einer Möglichkeit einen zusätzlichen Monitor zu befestigen. Durch zwei "Griff-Rinnen" an der Unterseite liegt die Anlage richtig gut in der Hand. Und durch das geringe Gewicht reicht tatsächlich das Seenotretter-Schlüsselband als "Sendergurt".



Im Handel ist die Anlage unter folgenden Bezeichnungen :
Flysky FS-i6s
Align T10 (stark abweichendes Menue !)
Turnigy TGY i6s (abweichendes Menue, Software-Branding)

Die FlySky FS-i6S ist ein moderner, relativ kleiner 2,4Ghz (6 Kanal) Sender mit (für den Preis) erstaunlichen Möglichkeiten. Denn nach einem Software-Update hat sie volle 10 Kanäle für die folgende Bedien-Elemente zur Verfügung stehen :
2 Kreuzknüppel, Gasfunktion links nicht neutralisierend*
2 neutralisierende, proportionale Bedienräder an der Stirnseite**
2 einfache Kippschalter ein/aus
2 Dreistellungs-Kippschalter ein/aus/ein
2 Moment-Taster an der Unterseite
5 Modellspeicher
1 programmierbarer Mischer pro Modell***

Dabei sind die einzelnen Bedien-Elemente den Kanälen frei zuweisbar. Für jeden Kanal sind die Endstellungen frei definierbar. Auch eine Gaskurve kann für Vor- und Rückwärtsfahrt programmiert werden.


Die Anlage ist in 3 Versionen lieferbar :

- beide Knüppel selbst neutralisierend
- Mode 1 : Gas rechts (nicht neutralisierend)
- Mode 2 : Gas links (nicht neutralisierend)

* die Gasfunktion kann auf selbst neutralisierend umgebaut oder problemlos auf die andere Seite gewechselt werden.

** Die beiden Prop-Bedienräder an der Stirnseite können auf Rastung umgebaut werden.
*** bei Anlagen mit der neuesten Software (ab 2.00.54) sind maximal 4 Mischer pro Modell programmierbar !


Alle Bedien-Elemente machen einen hochwertigen Eindruck, die Knüppel laufen sauber und ohne zu "kratzen", auch die Spaltmaße sind in Ordnung. Der Kunststoff ist weder in der schwarzen noch in der weißen Version sonderlich kratzempfindlich, die silberne Variante habe ich nicht im Bestand. Übrigens sind auch die Bedienräder an der Stirnseite so umzubauen das sie nicht neutralisierend sind. Die dazu nötigen Handgriffe sind in der (englischen) Bedienungsanleitung mit Zeichnungen beschrieben. Es gibt die Bedienungsanleitung an vielen Stellen auch in einer abgemagerten Version wo das nicht drin ist, solltet ihr die ausführliche Version nicht finden schreibt mich an. Eine deutsche Bedienungsanleitung gibt es zu der Anlage übrigens bisher nicht !

Der Bügel an der Unterseite der Anlage hat übrigens technisch keine Funktion, er kann also problemlos abgeschraubt werden wenn die Anlage in ein kleines Staufach passen muss.



 Das Touch-Display ist gut ablesbar, so ist die Anlage leicht programmierbar. Es stehen zwei Timer zur Verfügung für den Fall das man bei Wettbewerben seine Zeit unter Kontrolle halten möchte. Außerdem hat die Anlage volle Telemetrie-Funktion. Hierzu kann man diverse Sensoren zusätzlich erwerben. Was damit alles möglich ist werde ich im Rahmen des Baus der Taucher Otto Wulf 8 noch berichten. Ohne den Einbau von Sensoren ist bereits die Empfängerakku-Spannung ablesbar. Sensoren sind bis jetzt für Batteriespannung 0-30V, Temperatur 0-100 Grad und Drehzahl bis 16.000 1/min. (magnetische oder optische Abtastung) verfügbar. Die Schwellenwerte und die Werte für Warnmeldungen sind dabei frei programmierbar.

Das mit der Einstellbarkeit gilt auch für die Schwellenwerte der Senderakku-Spannung, man kann sie also an die verwendeten Akkus anpassen. Und wo wir gerade bei dem Senderakku sind : die Anlage kommt mit 4 Stück AA-Akkus (in meinem Fall also weiße Eneloop) aus. Das macht einen leichten Senderakku-Wechsel am See möglich. Und das hält das Gewicht des Senders (560g incl. Akkus) in Grenzen. Einen Akku-Wechsel am See hab ich aber noch nie vornehmen müssen.


An dieser Stelle einige Angaben zum Stromverbrauch der Anlage :

Abgeschaltet : 0mA (die Auflösung des genutzten Multimeters beträgt 10 uA)
Eingeschaltet + LCD Beleuchtung aus : 125mA
Eingeschaltet + LCD Beleuchtung an : 140mA
Eingeschaltet + LCD Beleuchtung + Summersignal : 220mA kurzzeitig

Bei 2000mA Eneloop-Zellen sollte man also nach 10 Stunden Betriebszeit noch auf der sicheren Seite sein. Das finde ich schon recht beachtlich für die relativ kleine Akkubestückung.


Interessanterweise geht bei meinen Anlagen der Stromverbrauch hoch wenn man den Summer abschaltet. Wie das zu begründen ist erschließt sich mir absolut nicht. Hier die Daten :

Eingeschaltet + LCD Beleuchtung aus : 210mA
Eingeschaltet + LCD Beleuchtung an : 220mA

Bei der Turnigy Anlage alle Werte + 15mA da 2 LED mehr vorhanden sind. Diese sitzen in den Ein-/Aus-Schaltern der Anlage und sind in eingeschaltetem Zustand dauerhaft aktiv.



  
Hier noch ein paar Bilder einer geöffneten Anlage.


  




  
Beim Anblick der geöffneten Anlage beschleichen mich verschiedene Ideen zum Umbau der Anlage. Zum Beispiel könnte man das Innenleben einer kompletten 16.000er Powerbank anstelle des Akkuhalters einbauen und darüber nicht nur die Anlage sondern auch die FPV-Anlage mit Strom versorgen. Wir werden sehen.

Programmierbar ist die Anlage über ein beleuchtetes Touch-Display, das Menue ist leicht durchschaubar und auf Englisch. Hier sind Gaskurve, Mischer, Servo-Reverse, Servo-Wege und Trimmung programmierbar. Die Reichweite beträgt beim fliegen 1000 bis 1500m je nach den äußeren Bedingungen. Auf dem Wasser sollte die Sichtgrenze also leicht erreichbar sein. Ein Reichweiten-Test mit der Barkasse Sleppco auf dem Fühlinger See (noch mit dem kleineren 6-Kanal Empfänger) verlief genauso positiv wie verschiedene "Trocken"-Versuche. Erreicht wurden dabei 600m, dann musste der Versuch wegen einsetzendem Regen abgebrochen werden. Unter anderem habe ich z.B. auch getestet wie lang der Sender braucht um nach einem provozierten Verbindungsabbruch den Empfänger wieder ansprechen zu können.

Von der Verarbeitung her ist nichts zu bemängeln. Das Gehäuse macht einen wertigen Eindruck, alles ist passgenau und ohne Spalten, die Aufhänge-Öse und die Monitor-Befestigung sind stabil aus Metall.



Wo wir gerade bei dem Thema sind. Das hier ist eigentlich eine Tablett-Halterung. Sie lässt sich nicht weit genug zusammen schieben für ein Handy. Macht nichts, ich setze den FPV Scanner-Empfänger einfach mit dazwischen. Hier werde ich mich demnächst um eine bessere Lösung bemühen wenn der 3D-Drucker zur Verfügung steht. Insgesamt gefällt mir die Lage des Handys nämlich noch nicht.


Die recht stabile Halterung besteht aus Kunststoff (die verstellbare Halteplatte) und Metall (der eigentliche Haltearm. Sie wird an der Aufhängeöse und dem Montagegewinde stabil verschraubt.


Im Originalzustand hängt die Anlage ohne Tablet/Handy-Halter übrigens etwas zum Körper gekippt. Das ist nicht so praktisch da man dann relativ leicht versehentlich das Gas verstellt indem man mit dem Knüppel an den Körper kommt.


  
Aber auch dafür hat der freundliche China-Mann bereits etwas zu bieten. Für unter 2,- bekommt man einen kleinen Aluminium-Arm mit mehreren Möglichkeiten den Gurt einzuhängen. Hier kann man den Arm bestellen. Die "Vertical"-Version ist die richtige für diese Anlage. Das Ding passt so gut das sich die Anlage genau waagerecht hängen lässt.


Will man die Anlage mit einem zweiten, nicht neutralisierenden Knüppel ausstatten kann man das dazu benötige Material für unter 2,50 € beim China-Händler kaufen. Das ist aber nur für die vor/zurück Funktion des Knüppels möglich. Bei der rechts/links Funktion ist die Feder nicht montierbar !


Der Bügel und die Feder zum neutralisieren des Knüppels werden dazu ausgebaut und durch den Schleifer ersetzt.



Den Wechsel von Mode 1 zu Mode 2 hat Align in einem Video sehr anschaulich beschrieben :



Auch preislich ist die Anlage SEHR interessant. Der Sender liegt je nach Einkaufsquelle zwischen 45,- (Hongkong oder eBay) und 70,- (Amazon-Händler aus England). Bei einem eBay-Händler aus Tschechien gibt es die Anlage zur Zeit (Februar 2019) für 39,- incl. 10 Kanal Empfänger. Mir sind mehrere Leute bekannt die da auch zuverlässig beliefert wurden. Von Hobbyking kann man die Turnigy-Version der Anlage noch ca. 5,- billiger bekommen. Beachtet dazu aber bitte weiter unten meine Hinweise zu dieser Version der Anlage.


Es gibt eine dritte Version der Anlage, die Align T10. Die ist doppelt so teuer wie die Turnigy-Version. Deshalb schreibe ich hier erstmal nichts dazu. Wer mehr wissen will, ich habe weiter unten bei den Software-Versionen etwas dazu geschrieben.


Die 10 Kanal Empfänger bekommt man einzeln ab ca. 15,-.


Kommen wir zu den Nachteilen : Ich habe bislang kaum was zu meckern. Ja, der Nullstellungszwang beim einschalten ist etwas lästig. Aber das war es auch schon. Merkwürdig ist das eine meiner Anlagen diesen Nullstellungszwang nicht hat, ich aber bislang nicht weiß warum das der Fall ist.


Selbst eine Ersatzteilversorgung ist über Hongkong-Shops wie Banggood oder Plattformen wie Aliexpress über den normalen Versand sichergestellt. Das betrifft die Steuerknüppel und das Material zur Änderung der Knüppelauslegung. Die Hauptplatine und das Display habe ich bei Aliexpress auch schon gesehen, sind aber beide immer nur zeitweise lieferbar. Auch die Kippschalter (die von der Bauhöhe her etwas "eigenwillig" sind) bekommt man z.B. bei Aliexpress.

Wer sich weiter über die Anlage informieren will kann sich hier die (englische) Bedienungsanleitung runterladen.

Allerdings ist die FS-i6s nur in der Lage Empfänger mit dem neueren Übertragungsformat AFHDS2A anzusprechen. Sie ist NICHT abwärtskompatibel mit den älteren AFHDS Empfängern ! Wer noch alte AFHDS Empfänger besitzt sollte daher zur FS-i6 oder FS-i6x greifen. Diese beiden Anlagen beherrschen beide Übertragungsformate.

Das neueste Übertragungsformat AFHDS3 können die Anlagen der Baureihen FS-i6, FS-i6x und FS-i6s bisher nicht ansprechen. Ich glaube auch nicht das es ein so weit gehendes Update geben wird.


Hier möchte ich erstmal nur die lieferbaren PWM-Empfänger vorstellen da ich nur dieses System nutze.


Es gibt noch eine große Zahl S-Bus und I-Bus Empfänger die auch zum Teil SEHR klein sind. Sollte ich die irgendwann mal verwenden (was nicht ausgeschlossen ist) werden sie auch den Weg auf diese Seite finden.


Als erstes ein Hinweis der alle Standard-Empfänger betrifft :

Bei stark entladenem 4,8V Empfänger-Akku kann es zu einem unangenehmen Servo-Zucken kommen. Vor allem dann wenn das angeschlossene Servo arbeiten muss und Strom zieht. Das wird daran liegen das unter Last zeitweise die Mindest-Spannung von 4V unterschritten wird. Das sollte also vermieden werden. Ein 6V Empfängerakku ist in jedem Fall zu empfehlen, noch besser ist die Stromversorgung über ein BEC aus dem Fahrakku. Ich fahre das BEC auf 5,5 oder 6V eingestellt.


Dies ist der serienmäßig den meisten Anlagen beiliegende Empfänger.
4,0 bis 6,5 Volt -- 40 x 21,5 x 12mm
6 Kanäle (keine Telemetrie, kein S-Bus !)
Er überträgt aber immerhin die Empfängerakku-Spannung.
6,4 Gramm Gewicht
Bezeichnung :
FlySky FS-iA6 (Link)

Turnigy TGY-iA6 (Link)
mittlere Reichweite


Es gibt diesen 6 Kanal Empfänger aber auch in einer Version mit einem "vernünftigen" Kunststoffgehäuse (wie bei dem 10 Kanal Empfänger), dann ist er aber etwas größer und vor allem schwerer (14,9 Gramm). Außerdem ist er dann I-Bus- und Telemetrie-fähig.
4,0 bis 6,5 Volt -- 40 x 21,5 x 12mm
6 Kanäle (mit Telemetrie)
6,4 Gramm Gewicht
Bezeichnung :
FS-iA6B (
Link)

Turnigy TGY-iA6B (Link)
Volle Reichweite
Das Bild zeigt übrigens die Turnigy-Version des Empfängers. Der Unterschied ist rein optischer Natur.




Dieser, etwas größere Empfänger ist der 10 Kanal Empfänger den man braucht um die Anlage auf 10 Kanäle zu erweitern. Auch dieser Empfänger ist I-Bus- und Telemetrie-fähig.
4,0 bis 6,5 Volt -- 50,7 x 34 x 15mm
10 Kanäle (mit Telemetrie)
Bezeichnung :
FS-iA10B (Link)
Turnigy TGY-iA10B (Link)

Volle Reichweite


Dies ist (mal mit und mal ohne Steckerleiste) der bisher kleinste Empfänger der im passenden Übertragungprotokoll "AFHDS 2A" lieferbar ist.
3,3 bis 10 Volt -- 25 x 11mm
Wer gute Nerven und ruhige Hände hat kann ihn auf 19mm Länge kürzen.
Da bei Micro-Modellen auch das Gewicht wichtig ist : er wiegt nur 0,9 Gramm ohne Steckerleiste !
Er ist ohne Steckerleiste nur 3,5mm dick.
4 Kanäle (keine Telemetrie, kein S-Bus !)
Er überträgt aber immerhin die Empfängerakku-Spannung.
Verminderte Reichweite von ca. 400m.
Im Gegensatz zu den anderen Empfängern braucht man hier keinen Binding-Stecker, es ist ein Taster eingebaut.
Bezeichnung : FS2A 4CH (Link)
Verminderte Reichweite !


Ebenfalls sehr klein ist der nächste Empfänger.
4,0 - 8,4 Volt -- 36 x 22 x 7,5mm -- Gewicht 4,5 Gramm
6 Kanäle PWM + iBus
Mittlere Reichweite
Bezeichnung :
FlySky FS-X6B (Link)
Turnigy TGY-X6B (Link)
Hier findet ihr vorab schon mal die Bedienungsanleitung. Der Empfänger hat so wie es aussieht sogar Telemetrie. Uninteressant hört sich das nicht an.


Zu dem folgenden Empfängern habe ich noch kein eigenes Bild vorliegen.


Mit dem festen Kunststoffgehäuse Empfänger gibt es einen Telemetrie-fähigen 4 Kanal Empfänger :

4,0 - 6,5 Volt -- 35 x 30 x 15 mm
4 Kanäle (mit Telemetrie)
Bezeichnung
FS-iA4B (Link)

Volle Reichweite
Da dieser Empfänger nicht in meinem Bestand ist kann ich erstmal kein Bild zeigen.


Ebenfalls mit festem Kunststoffgehäuse gibt es den folgenden Empfänger :

4,0 - 6,5 Volt -- 45 x 22 x 13 mm
6 Kanäle (keine Telemetrie !)
Bezeichnung
FS-A6 (Link)
Volle Reichweite
Da dieser Empfänger nicht in meinem Bestand ist kann ich erstmal kein Bild zeigen.


Dieses winzige Teil ist übrigens der Spannungs-Sensor (Link) für die Telemetrie-Einheit. Damit kann die Anlage bei Verwendung der beiden "großen" Empfänger auch die Spannung des Fahrakkus anzeigen. Außerdem sind derzeit Temperatur und Drehzahl messbar.

Unter dem bereits genannten Link sind alle Arten der Sensoren auswählbar :

FS-AVT01 = Spannung 4,0 bis 30 Volt
FS-CVT01 = Spannung -100 bis +100 Volt
FS-ATM01 = Temperatur 0 bis 100 Grad
FS-APD01 = Drehzahl 0 bis 16.000 1/min (magnetische Abtastung)
FS-APD02 = Drehzahl 0 bis 16.000 1/min (optische Abtastung)

Eine Frage höre ich öfter : ist über die Telemetrie eine Messung des Stroms möglich ? JEIN ... eigentlich geht es nicht. Ein Mitglied meiner Facebook-Gruppe entwickelt gerade eine kleine Platine mit der es möglich sein wird den Strom zu messen und den Messwert auf einen Volt-Sensor zu übertragen. Allerdings wird er dann im Sender als Spannung (V) angezeigt da die Software des Senders eine Ampere-Ausgabe (A) nicht unterstützt. Nun ja, wenn man es weiß kann man sich darauf einstellen. Das wäre dann nur ein Schönheitsfehler.


Außerdem wurde mir schon mehrfach die Frage gestellt ob man bei der Anlage zwei Empfänger gleichzeitig "befehligen" kann. Nein, das geht nicht. Und da man die Anlage weder ausschalten noch das Modell wechseln kann solang der Empfänger eingeschaltet ist kann man auch nicht zwischen zwei Empfängern wechseln.


Zu S-Bus/I-Bus :
Das Beier Soundmodul kann über S-Bus/I-Bus mit dieser Anlage angesprochen werden. Das hat ein Mitglied meiner Facebook-Gruppe mittlerweile erfolgreich ausprobiert !

_______________________________

Noch ein Wort zu den technisch baugleichen Turnigy TGY-i6s die z.B. von Hobbyking vertrieben wird .



Links : Turnigy TGY-i6S ------- Rechts FlySky FS-i6s
Die Anlagen die über Turnigy verkauft werden sind zwar technisch identisch, sie haben aber eine stark veränderte Software ! Das serienmäßige Menue bietet viel weniger Einstell-Möglichkeiten (unter anderem bei der Zuordnung der Schaltelemente auf die einzelnen Kanäle) und die Software ist so verändert das man NICHT "einfach so" auf die FlySky Original-Software umflashen kann. Eine Anleitung wie man er trotdem auf die neueste FlySky Firmware schafft habe ich weiter unten beschrieben. Dazu ist es sehr stark Zufalls-abhängig ob man eine 6 Kanal oder oder eine 10 Kanal-Variante erhält. Meine Anlage kam als 6 Kanal Version bei mir an während andere User schon davon berichteten das sie als 10 Kanal ausgeliefert wird. Ich kann daher nur dazu raten die 5,- mehr zu investieren und die originale FlySky FS-i6s Anlage zu kaufen. Oder eben noch vor dem ersten Einsatz die Software zu ändern.  :-)


  
 Turnigy Anlage mit 6 Kanal Original-Software (Software Version 0.05 vom 9.5.2016)
Die Anlage hat nur einen "SetUp"-Bereich. Der enthält nur einen Teil der Funktionen die bei anderen Software-Versionen möglich sind. Unter anderem kann keine Gaskurve programmiert werden ! Kann man nutzen - muss man aber nicht !


Die selbe Turnigy Anlage. Jetzt aber mit dem Update (Software Version 2.00.49 vom 8.7.2016). Angezeigt wird jetzt auch die Hardware-Version, in diesem Fall V 2.2. Die einzige verwendbare Software kann man unter der Bezeichnung "Tunigy-TGY-I6s-firmware-flysky-200" im Internet finden. Nun hat die Anlage die volle Funktionalität incl. programmierbarer Gaskurve und vollen 10 Kanälen, aber nur einem Mischer. Andere Software-Versionen (von Turnigy oder FlySky) funktionieren nicht. Von Turnigy ist keine Software mit vollem Funktionsumfang zu bekommen. Und die originale FlySky Software lässt sich auf Turnigy Anlagen nicht ohne Anpassungen installieren.

Wo wir gerade bei den Menue-Bereichen sind ...
Zusätzlich zu den beiden sichtbaren Menue-Bereichen "Function" und "System" gibt es noch einen versteckten Menue-Bereich mit der Bezeichnung "Factory". Der ist nur über einen Trick erreichbar :
1.) Anlage aus schalten.
2.) beide Steuerknüppel in die untere, linke Ecke schieben und dort fest halten.
3.) Anlage über die beiden Taster einschalten
Geht man später aus diesem Menue-Bereich raus macht die Anlage einen Neustart.


Das Software-Update selber ist relativ einfach. Allerdings muss man sicherstellen das die Verbindung zum Updater nicht vorzeitig unterbrochen wird. Dann würde die Anlage irreparabel beschädigt ! Daher frisch geladene Akkus in die Anlage und auf keinen Fall (!) die Verbindung trennen oder das Update-Programm schließen bevor die Anlage wieder in den Normal-Modus gewechselt hat !

Die vorher runtergeladene Software wird mit WinRAR oder WinZip geöffnet. Nun kann in dem auf dem Rechner geöffneten Fenster die .exe-Datei gestartet werden. Es öffnet sich ein Fenster was einen durch das Update führt. Dann bestückt man den Sender mit Akkus, steckt ihn mit einem Micro-USB-Kabel am Computer ein und schaltet den ihn ein. Nun braucht man nur noch im Sender-Menue das Software Update auswählen und bestätigen. Das Fenster der Software erst schließen wenn die Aktualisierung als komplett angezeigt wurde und der Sender einen Neustart gemacht hat. Viel Spaß mit den neuen Möglichkeiten !

Und hat man diesen Software-Stand erstmal erreicht kann man von da aus tatsächlich weiter aktualisieren auf die Software Version 2.00.58 vom 21.6.2017 ! Das Turnigy Branding ist also nach der ersten Aktualisierung komplett aus der Software raus !Achtung : danach auf keinen Fall mit der Turnigy 2.00.58 Software updaten. Dann ist das Turnigy-Branding incl. der Software-Einschränkungen merkwürdigerweise wieder da.


*************


  
 FlySky Anlage Hardware Version V3.0 mit 10 Kanal FlySky-Software (Software Version 0.01 vom 2.1.2017)
Die Anlage hat alle Funktionen der Original FlySky Anlage. Der SetUp Bereich ist in die zwei Ordner "Func" und "System" aufgeteilt. Die Anlage hat 10 Kanäle, programmierbar ist ein Mischer.


  
 FlySky Anlage Hardware Version V2.2 mit 10 Kanal FlySky-Software (Software Version 2.00.49 vom 8.7.2016)
Der SetUp Bereich ist in die zwei Ordner "Func" und "System" aufgeteilt. Die Anlage hat 10 Kanäle und wieder nur einen Mischer.

*************

Die Unterschiede der mir bisher bekannten Software-Versionen :

Software Version 0.05 vom 9.5.2016
6 Kanal
Turnigy Original-Software mit Branding
Eingeschränkter Funktionsumfang mit nur einem Menue-Bereich.
Stark eingeschränkten Einstell-Möglichkeiten.
Keine Mischer programmierbar.
Möglichkeit des Updates mit einer veränderten FlySky Software (Tunigy-TGY-I6s-firmware-flysky-200) auf  Software Version 2.00 vom 8.7.2016. Von diesem Stand aus kann man dann tatsächlich weiter aktualisieren bis zum heutigen Stand der Software (siehe weiter unten), es bleiben also keine Spuren des Brandings von Turnigy zurück.

Software Version 2.00.49 vom 8.7.2016
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen
Normale Einstell-Möglichkeiten.
Nur ein Mischer programmierbar !
Möglichkeit des Updates mit normaler FlySky Software.

Software Version 0.01 vom 2.1.2017
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normalen Einstell-Möglichkeiten.
Nur ein Mischer programmierbar !
Möglichkeit des Updates mit normaler FlySky Software.

Software Version 2.00.54 von 5.2017
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normale Einstell-Möglichkeiten.
Ab dieser Version sind 4 Mischer pro Modell programmierbar, diese Version liegt mir aber bisher nicht vor, weiter gehende Fragen kann ich also leider (noch) nicht beantworten.
Achtung : diese Software-Version scheint (wenn man diverse Hinweise ernst nimmt) mehrere größere Bugs zu besitzen. Ich würde davon abraten diese Software-Version zu installieren !

Software Version 2.00.57 vom ?
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normale Einstell-Möglichkeiten.
4 Mischer programmierbar, diese Version liegt mir zwar als Software vor, ich habe sie aber nicht auf einer Anlage installiert.

Software Version 2.00.58 vom 15.5.2017
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normale Einstell-Möglichkeiten.
4 Mischer programmierbar, diese Version liegt mir aber bisher nicht vor.

Software Version 2.00.58 vom 21.6.2017
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normale Einstell-Möglichkeiten.
Vier Mischer für jeden der 5 Modellplätze programmierbar !
Es gibt scheinbar bei einigen Anlagen Probleme das Update von 2.00.58 auf 2.00.61 zu machen.

Software Version 2.00.61 vom 21.6.2017
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normale Einstell-Möglichkeiten.
Vier Mischer für jeden der 5 Modellplätze programmierbar !
Es scheint Veränderungen beim S-Bus Protokoll gegeben zu haben.

Software Version 2.00.68 vom 20.3.2019
10 Kanal
FlySky Software mit zwei Menue-Bereichen.
Normale Einstell-Möglichkeiten.
Vier Mischer für jeden der 5 Modellplätze programmierbar !
Es gibt diverse kleinere Veränderungen.
Die derzeit aktuellste Software-Version, daher kein weiteres Update möglich.

Mir liegen zur Zeit folgende Versionen der Firmware vor :

Align V1.1.4.32
Turnigy Software V2
Turnigy 0.0.5.11
Turnigy V1/V2 to FlySky 2.0.0.49
Turnigy 2.0.0.58
FlySky 2.0.0.49
FlySky 2.0.0.57 modified
FlySky 2.0.0.58
Banggood-Version FlySky 2.0.0.58
FlySky 2.0.0.61

Wer eine dieser Software-Versionen benötigt kann mich gerne anschreiben.

*************

WICHTIG : der folgende, rot geschriebene Teil sollte nur von Personen genutzt werden die wissen was sie tun ! Ich übernehme KEINE Haftung für die Folgen, ihr macht das komplett auf eigene Gefahr ! Außerdem verliert ihr natürlich durch solche Eingriffe eventuelle Garantie-Ansprüche. Bitte beachtet das ! 

Es gibt ja Update-Probleme mit Software-Brandings der Anbieter Turnigy (Hobbyking) und Banggood. Anlagen die dort gekauft wurden lassen sich nur mit Software dieser Anbieter flashen. Nur ist es leider so das beide Anbieter mit der Bereitstellung der neuesten Software äußerst nachlässig sind. Außerdem bietet Turnigy nur eine äußerst beschränkte Software-Version an. Das Problem lässt sich aber leicht umgehen. Bitte geht das Schritt für Schritt an. Kontrolliert jeden Schritt doppelt ! Ihr dürft auf keinen Fall etwas falsch machen, im schlimmsten Fall würdet ihr die Anlage zerstören können.

1.)
Als erstes müsst ihr auf eurem PC den Hex Editor MX von Next-Soft installieren. Mit anderen Hex-Editoren müsste es auch gehen, das wurde von mir aber nicht getestet.
2.)
Dann ladet ihr euch die neueste Firmware (derzeit 2.00.61) bei Flysky runter.
3.)
Nun öffnet ihr diese Firmware in einem Hex-Editor.
4.)
In der Zeile 00870 sind gleich die ersten zwei Zahlen anzupassen. NUR diese beiden Zahlen ! Nehmt auf keinen Fall andere Änderungen vor ! Das ist besonders wichtig !

Sollen Turnigy Anlagen mit der Software bespielt werden muss dort 06 eingetragen werden.
Sollen Banggood Anlagen mit einem Update versehen werden müsst ihr dort 0A eintragen.
Bei Original Flysky Anlagen sollte dort 01 eingetragen sein.

5.)

nun speichert ihr die Veränderung.
6.)

Öffnet den geänderten Firmware-Updater und macht das Update wie üblich.


Hier die (erst mit Flysky Software) möglichen 4 Mischer auf meiner Turnigy Anlage. Es funktioniert also ! Die Anlage hat nun auch das komplette Menue.

*************

Folgende Anleitungen liegen mir in PDF-Form vor :

Align T10 Manual (30 Seiten)
Align T10 Quick Guide (8 Seiten)

Flysky FS-i6s Manual, einfache Version (24 Seiten)
Flysky FS-i6s Manual, erweiterte Version (32 Seiten)

Turnigy i-6s Manual (22 Seiten)

Wer eine dieser Anleitungen benötigt kann mich gerne anschreiben.

*************

Es gibt von dieser Anlage eine weitere Version : die "Align T10".

Diese Anlage hat im Menue größere Unterschiede zu den hier bisher besprochenen Versionen, daher würde ich erstmal davon ausgehen das ein Software-Update mit den hier beschriebenen Software-Versionen nicht möglich ist. Zumindest nicht ohne dabei einige sinnvolle Features der Align-Software zu verlieren. Die Anlage hat z.B. auf dem Start-Bildschirm einen eigenen Button um in die Trimmung zu kommen. Außerdem wird der jeweils aktive Modellspeicher auf dem Startbildschirm angezeigt. Auch grafisch gibt es große Unterschiede zum Menue der Flysky-Anlagen.

Da die Anlage mit über 110,- € fast doppelt so teuer ist wie die anderen Versionen werde ich sie hier bis auf weiteres nicht ausführlich vorstellen. Sollte mir mal eine solche Anlage gebraucht "zulaufen" kann sich das natürlich ändern.

Interessant finde ich aber das die Anlage mit einem 18 Kanal Empfänger (Align AR18i) mit dem Übertragungsprotokoll AFHDS 2A ausgeliefert wird obwohl dieses Protokoll eigentlich nur 14 Kanäle überträgt. Zumindest wenn man den üblichen Beschreibungsseiten glauben kann ...

*************

Achtung : 
Ich übernehme keine Verantwortung für schief gegangene Update-Versuche. Ich habe bis jetzt bei 10 Anlagen Updates durchgeführt, bei 2 Anlagen auch mehrfach. Es lief immer problemlos. War ein Update nicht möglich blieb die Anlage auf dem alten Stand lauffähig. Aber : wie immer bei solchen Arbeiten gibt es ein gewisses "Restrisiko" das es zu Fehlern kommt und im schlimmsten Fall die Anlage nicht mehr funktioniert.

Hier findet ihr eine Aufstellung der unterschiedlichen Software-Versionen.
Und hier findet ihr die Aufstellung aller Änderungen zumindest der letzten Versionen.
Leider gibt es diese Aufstellungen scheinbar nicht mit dem heute aktuellen Stand.

Ein Update der Anlage ist nur "aufwärts" möglich. Der Weg zurück zu einer älteren Software-Version ist auch dann nicht möglich wenn man die Software noch irgendwo auftreiben kann, das installieren wird vom Installer verweigert !

Noch ein wichtiger Hinweis : solltet ihr beim Update "stecken bleiben" weil die Software die auf der Anlage vorhandenen Software-Version nicht auslesen kann ist das kein Beinbruch. Ihr könnt dann ohne negative Folgen einfach die Anlage zwangsweise abschalten indem ihr die Akkus raus nehmt. Dann ist der alte Zustand wieder da. Leider scheint man von einigen Versionen aus kein Update starten zu können. Ich habe z.B. dieses Problem bei einer Anlage. Da ist die Version 2.00.49 drauf und das Update auf 2.00.58 lässt sich nicht durchführen. Update : mittlerweile hab ich es geschafft 2.00.61 so anzupassen das ich sie auf dieser Anlage (Banggood-Branding) aufspielen kann. Nun ist noch eine Anlage übrig auf der 2.00.58 installiert ist und die nicht auf 2.00.61 geflasht werden kann.

*************

Und ab hier gibt es dann "Zukunfts-Musik", also das was ich irgendwann mal vor habe.

Da es komplette Steuerknüppel für die Anlage zum Schäppchen-Preis von 6,- zu kaufen gibt werde ich versuchen aus einem Ersatzteil-Kreuzknüppel mit Hilfe von 3D-Druck Bauteilen einen Steuerknüppel für Doppelmotorenanlage (ähnlich dem Futaba Navy Twin Stick) zu bauen. Das wäre die ultimative Lösung für zweimotorige Schlepper. Da ein solches Modell mit dem Damen Stan Tug 1907 demnächst bei mir als Neubau entstehen wird ist so eine Neuentwicklung gar nicht so abwegig. Zu diesem Knüppel-Umbau wird es dann aber einen eigenen Beitrag geben. Das Basismaterial für diesen Umbau hat den Weg in meine Werkstatt jedenfalls schon gefunden :
Ersatzteil-Steuerknüppel für die FS-i6s
Update 19.9.2019
Der Navy Twin Stick für die Anlage ist mittlerweile im Bau. Durch die Anschaffung eines 3D-Druckers bekam das Projekt den nötigen Schwung. Langfristig wird es zu einer Kleinserie eines Bausatzes geben. 

Hier schon mal 2 meiner bereits umgebauten Anlagen.

Mehr dazu findet ihr hier.
----------

Eine weitere, SEHR interessante Umbau-Möglichkeit für den FS-i6s Sender hat Günther Wille hier vorgestellt. Einen Teil dieser Umbauten werde ich in den nächsten Monaten wohl auch in meinen Sendern machen.

----------
Heiko Arnemann (Heikos Modellwerft) arbeitet gerade an einem Schottel-Geber für die FS-i6s. Auch der wird später bei mindestens einer meiner Anlagen eingebaut.
----------
In der rc-bastelbude habe ich einen vielversprechenden Ansatz gefunden wie man einen 6 Kanal Multiswitch ohne Summensignal übertragen kann. Damit wäre der Multiswitch bei allen Fernsteuerungen einsetzbar die auf Basis von Potentiometern arbeiten. Als erstes werde ich den Versuch machen so einen Multiswitch auf einem der normalen 10 Kanäle einzusetzen.
----------
Das Multiswitch-Signal des Beier Soundmoduls lässt sich (allerdings deutlich langsamer) auch ohne Summensignal übertragen und wäre damit in dieser Anlage einsetzbar. Entsprechende Versuche macht gerade ein Mitglied meiner Facebook-Gruppe.
----------
Später könnte man das ganze dann auf die Spitze treiben. Denn es gibt noch eine interessante Sache :
Interessant finde ich das laut diverser Veröffentlichungen das AFHDS 2A Protokoll nicht nur 10 Kanäle überträgt sondern 14 ! Da diese 14 Datenpakete auch bei der Kopplung mit einem 6 oder 10 Kanal Empfänger zum Empfänger übertragen werden müssten die theoretisch auch über das s-Bus Signal auswertbar sein. Da müsste man "nur noch" im Sender die Software so anpassen das diese zusätzlichen 4 Kanäle nutzbar werden. Denn beim Sender sind Betätigungsmöglichkeiten für 12 Kanäle vorhanden, die beiden verbliebenen Kanäle könnte man u.U. zur Übertragung zweier Multi-Switch Signale nutzen. Leider habe ich zu wenig Kenntnisse des ganzen Digital-Krams um den Schritt zu den 14 Kanälen alleine zu verwirklichen. Es würden noch erfahrene Elektronikbastler als Partner gesucht !
----------
Eventuell werde ich den Bügel unter der Anlage noch durch eine kompakte "Schublade" mit einem Einbau-Bildschirm ersetzen. Der zugehörige Empfänger wird in das Gehäuse der Anlage eingebaut. Das hat einen ganz einfachen Grund : die aufgeschraubte Halterung für den Monitor stört mich beim Handling, außerdem muss sie jedes Mal abgeschraubt werden damit die Anlage in das Staufach meiner Transportboxen passt. Wenn der Einbau-Bildschirm kommt werde ich auch die Stromversorgung auf  10.000 mAh "Powerbank-Technik" umbauen um den Bildschirm samt Empfänger mit Strom versorgen zu können.
----------
Ebenfalls in diese "Schublade" integrierbar wäre eine Kurzstrecken-Fernsteuerung auf Basis von Deltang Bauteilen. Die könnte für Sachen genutzt werden die eh nur im Uferbereich bedient werden. Ein Kran eines Schleppers wäre so ein Beispiel.


*************


Selbst eine Ausstattung der Anlage mit der Software "Open Ground" und damit eine noch weiter gehende Aufrüstung der Anlage scheint denkbar. Darauf deuten zumindest Beiträge auf mehreren Englisch-sprachigen Seiten hin, dort gibt es User die das erfolgreich zum laufen gebracht haben. Sehr weit gehende Hinweise gibt es hier. Auch in der Richtung werde ich weiter nachforschen. Ob ich das allerdings durchführen werde ist mir noch nicht klar da ich dann auch eine Hardware-Änderung (Tausch des Sende-Chips) vornehmen müsste. So weit würde ich nur ungern gehen.


*************


Wenn man eine Anlage benutzt kann es auch mal zu Schäden kommen. Das ist kein Beinbruch. Viele Ersatzteile bekommt man problemlos bestellt.

Die Umbau-Materialien zur Mode-Änderung habe ich ja weiter oben schon verlinkt.


Die Ersatzteil-Steuerknüppel gab es ebenfalls schon als Link.


Die kleinen, flachen Potis der Zusatz-Propkanäle bekommt man hier.


Ein Mitglied meiner Gruppe berichtete von gebrochenen Kippschaltern nach einem Sturz-Schaden, die bekommt man hier (2fach) und hier (3fach).

Selbst das Mainboard und das Display habe ich schon bei Aliexpress für kleines Geld gefunden.

Design-Folien zum bekleben des Senders gibt es ebenfalls in mehreren Dekoren.


39 Kommentare:

  1. Hallo Holger,

    da hab ich doch gleich mal ne Frage (eine meiner alten Anlagen soll nächstes Jahr ersetzt werden) wo Du mir sehr mit helfen könntest.
    Ich würde auf so einer Funke gern eine Genuasteuerung einrichten. Sprich ich würde über ein Bedienrad die Stellung der Segelwinden (zwei) einstellen. Und über einen 1-0-1 Schalter ob die Backbord oder Steuerbord Winde diese Postion einnimmt. Sprich wenn die Genua auf Backbord liegt, soll die entsprechende Winde die Genua in gewünschte Postion ziehen, und die Steuerbordwinde gibt das Tuch frei. Wird der 1-0-1 Schalter umgelegt geht die andere Winde in genau die Position und die Backbordwinde gibt ihren Schoten frei.
    Mir ist durchaus bewusst das es sogenannte Genuamodule gibt. Nur die möchte ich nicht zusätzlich einbauen. Das soll die Funke machen. :-)

    Ich hoffe ich habe mich ein wenig verständlich ausgedrückt.

    Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Claudia !

      Da würde ich bei dieser Anlage das größte Problem in der Tatsache sehen das kein passendes Bedienteil zur Verfügung stehen würde. Die beiden Prop-Regler an der Stirnseite sind selbst neutralisierend. Ansonsten müsste sich das eigentlich über den Mischer programmieren lassen. Du bräuchtest nur eine Anlage mit etwas anderen Bedien-Elementen.

      Viele Grüße, Holger

      Löschen
  2. Danke für die schnelle Antwort.

    Dann wird es - zwar rund doppelt so teuer - diese Anlage werden: FrSky ACCST Taranis Q X7

    Muss ich mal die augen aufhalten :-)

    AntwortenLöschen
  3. Andreas Schneider2. Januar 2018 um 17:02

    Moin,

    ich hätte da eine voreingestellte Mischerkonfiguration anzubieten.
    Allerdings für Graupner MC Hott.
    Am Sender wird kein weiteres Modul oder Bedienelement benötigt.

    Beste Grüße
    Andreas Schneider

    AntwortenLöschen
  4. Moin Andreas,
    da mir für meine kleinen Schiffchen eine FrSky X9 von einem Vereinskollegen ins Haus geschneit ist, kommt das Boot mit der Genua auf die MC22 (altes Modell). Von daher hätte ich starkes Interesse.

    Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Holger,
    Ich habe deine Seite gefunden und finde sie prima. Ich hab zwei Funken I6S eine ist etwas anders. Sie hat rote Sticks und schwarzen Kunststoff, die andere silberne auf durchsichtigen Kunststoff. Beide sind Weiß/Silber.
    Die eine hat noch die Version 0.0.5 (vermutlich mit Turnigy Branding) die Andere eine Version 2.00 vom 21.06.17, Hardware V. 3.0 drauf.
    Jetzt wollte ich beide updaten (oder zumindest die eine wie du es beschrieben hast, entbranden) Ging aber leider nicht. Ich habe mir jetzt insgesamt 10 verschiedene Softwares heruntergeladen u.a. von dir, von Hobbyking und Facebook, Internet u.s.w.
    Alle wurden erfolgreich heruntergeladen. Ich hab mir sogar das original WinZip gekauf. Die Datein werden angeblich entzipt. Beim zweimal draufklicken öffnet sich nur ein Bildschirm von Flysky auf dem unten steht Update, nur die Datei zeigt es nicht an. Dies bei allen Downloads. Ich habe mir nun eine andere entzipsoftware heruntergeladen und siehe da, dort wird angezeigt, daß die Datei nur zu 39 Prozent entpackt wird. Dann steht der Zeiger fest und ändert sich auch nicht mehr.
    Kannst du mir da evlt. weiterhelfen? ich habe WIN 10 auf dem Rechner und komm nicht weiter.
    Vielen Dank und Grüße

    Stefan Herbst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, ich hatte deinen Kommentar jetzt erst gesehen. In meiner Facebook-Gruppe hattest du geschrieben das es dann doch geklappt hatte, ist das der letzte stand der Dinge ?

      Löschen
  6. HI, ich habe das gleiche Problem wie der letzte Poster.
    Hast Du einen Link mit einer funktionierenden Version für mich?
    Habe V_3.0 mit 0.01 Software. MÖchte gern 4 Mischer pro Modell, wegen meinem Bagger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mich mal unter meckisteam@gmx.net an. Dann geht das schneller und ich kann dir die Datei per Anhang schicken.

      Löschen
  7. 0.01 Software bei einer V3.0 Hardware hab ich auch noch nicht gesehen. :-)
    Welche Update Software hattest du denn schon probiert ?

    AntwortenLöschen
  8. Alles was ich gefunden habe. Xxxx.45
    Xxxx.54...xxxxx...58 usw. Von der hobbykingseite, banggood, usw. Bei keiner Version wird dann im Update Tool etwas angezeigt. Hab es auch schon auf 3 Computer versucht. Und verschiedene Usb Kabel. Hab den Eindruck dass es bei der nicht geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was hast du denn jetzt für eine Software drauf ?

      Löschen
  9. Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch!
    Ich habe Ihren Beitrag gelesen und wollte einen stein zum Gebäude brigen!
    wir wissen, dass es nicht möglich ist, die firmware von flysky auf einem fs-i6s von banggood oder auf einem turnigy und umgekehrt zu installieren!
    Obwohl flysky der Haupthersteller ist, ist es möglich, das Installationsprogramm (Software) zu ändern, um ein Update eines Turnigy oder Flysky von banggood vorzunehmen!Öffnen Sie es einfach mit einem Texteditor und ändern Sie eine Codezeile von einem der Hersteller der Funksteuerung
    Ihr Post ist sehr interessant, da ich noch nie von der Marke "Align" gehört habe. Die neuesten Firmware-Verbesserungen fehlen in Ihrer kommentar, das Hinzufügen des SBUS-Protokolls :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ! Danke für die Hinweise. Und das Deutsch ist doch gar nicht schlecht. :-)

      Für das flashen der Turnigy Anlagen auf die Flysky Software habe ich im Text des Beitrags bereits den Link zu einer fertig geänderten Software. Aber danke für den Hinweis, ich werde das mal ausprobieren. :-)

      Ich habe die Align auch noch nicht in der Hand gehabt, sie muss sich in der Software auch stark von der Flysky FS-i6s unterscheiden. Die Hardware scheint aber baugleich zu sein. Ich würde mir das gerne mal genauer ansehen.

      Die neuesten Firmware-Verbesserungen konnte ich noch gar nicht testen da sich leider meine vorhandenen ALLE mit der neuesten Software nicht flashen lassen. Sie werden einfach vom Software-Updater nicht erkannt.

      Gibt es eigentlich irgendwo eine aktuelle Seite wo man die Erweiterungen der unterschiedlichen Versionen nachlesen kann ?

      Löschen
  10. Ich kann Ihnen bei der update helfen, wenn Ihr Radio ein Turnigy oder eine Version von Banggood ist! Welches hast du?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das tolle Angebot ! Ich habe fast die ganze letzte Nacht damit verbracht und habe jetzt auf allen Anlagen die 2.00.61 Firmware drauf.

      Löschen
    2. Hey, konntest Du die Exe bearbeiten ?
      Gruss Stev

      Löschen
    3. zur Information: Ich habe auf youtube ein Video gepostet, das zeigt, wie man die Firmware eines FS-I6S von banggood aktualisiert!
      leider ist es auf französisch! Für Kinder gibt es nur die Bilder von Interesse! ;-)

      https://www.youtube.com/watch?v=6f0o2y0VDDI&list=PLa4K0Qd7a4XhOxCMujxVqokQ9M-SvJeBF&index=5&t=0s

      Löschen
  11. Ja, bei mir hat es jetzt geklappt.

    AntwortenLöschen
  12. Antworten
    1. Ich hatte dir weiter oben schon mal geschrieben : schreib mich bitte mal unter meiner normalen eMail-Addy an. Dann geht das schneller als hier in den Kommentaren. Es gäbe noch einige Sachen die du mal probieren könntest.

      Löschen
  13. Hallo Holger, ganz großartiger und sehr detaillierter Artikel.
    Eigentlich hat die Anlage ja alles was man braucht...bis auf ein GPS-Modul, welches ich mir im Modell wünschen würde.
    Da kennst Du aber keine Möglichkeit bisher, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Beitrag hier ist halt entstanden weil es nirgendwo im deutschen Sprachraum keine Zusammenfassung über die Anlage gab. Und jedes Mal wenn ich etwas neues raus finde erweitere ich den Beitrag. :-)

      Na ja, das Übertragungsformat AFHDS2A sollte mit einem GPS eigentlich klar kommen. Aber ... da die FS-i6s relativ wenig Speicher hat sehe ich (ohne Hardware-Änderung) keine Chancen das es mal dazu kommt.

      Löschen
  14. Hallo Holger, großartiger Blog.
    Ich hab mir u.a. darauf die Flysky TM-10 bestellt, jetz muß ich aber leider feststellen das zu der Anlage nur ganz, ganz wenig gib und auch noch keine Firmware dazu zu finden ist.
    Kannst Du mir bei der TM-10 evtl. auch helfen?

    Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Holger,
    großartiger Blog.
    Ich hab mir u.a. darauf die Flysky TM-10 (dachte es ist eine erweiterte i-6x) bestellt. Jetz muß ich aber leider feststellen das zu der Anlage nur ganz, ganz wenig gib und auch noch keine Firmware dazu zu finden ist.
    Kannst Du mir eventuell auch bei der TM-10 evtl. helfen?

    Grüße
    bodobob

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der tm10 habe ich leider bisher nichts zu tun gehabt.

      Löschen
  16. Hallo Holger
    Zuerst einmal vielen Dank für die ausführliche Vorstellung der Fernsteuerung - ich habe mir auch aus diesem Grund eine besorgt.
    Eine kleine Anmerkung meinerseits hätte ich noch: Bei mir lassen sich zwei Empfänger gleichzeitig binden und betreiben (FS-iA10B und FS2A 4CH) ich kann zwar nicht zwischen den Empfängern umschalten, aber ich belege die Kanäle 1- 4 halt nicht doppelt. Ich denke dass dieser Hinweis für Funktionsmodellbauer nicht unwichtig ist (zB. Lkw + Auflieger oder Schiff + Tochterboot ...)
    Meine Vermutung ist, dass der kleine 4 Kanalempfänger halt keine Telemetriedaten an den Sender meldet und sich die Empfänger daher nicht stören
    mit freundlichen Grüßen
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein guter Hinweis ! Aber du hast Recht, der kleine 4 Kanal ist einer der wenigen Empfänger der tatsächlich KEINE Telemetrie-Daten sendet. Der kleine 6 Kanal sendet zumindest die Empfänger-Spannung.

      Löschen
  17. Ich besitze auch ein Flysky FS-i6 "Clone" von "Monstertronic" Die FS-I6 gibt es auch noch von REELY als Reely HT-6 sowie von PICHLER als MASTER GigaProp 6 bzw. auch bei Jamara - FCX-6 Pro Tel, und bestimmt auch noch andere Hersteller.
    Ich nutze sie für Modellflug und betreibe sie mit der 14Kanal Software und habe wegen der Steuergenauigkeit Hallgeber Steuergimbal von "Jumper" eingebaut. und ein kurzes video erstellt zum Nachbau
    https://www.youtube.com/watch?v=QznS2XY1uiY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deinen Umbau finde ich SEHR interessant. Leider ist er in der Form bei der FS-i6s nicht möglich da die für solche Umbauten nicht genug Speicher frei hat.

      Löschen
    2. Für den Hallgeber Umbau ist keine Software Anderung nötig. Das funktioniert auch mit der Original Software. Die "Hallsensoren" ersetzten nur die Potis. Da man in der Softwaren nur die Knüppelwege einfache kalibrieren kann geht das. Das einzige Problem ist der Gaskanal, ohne diesen auf "null" zu stellen lässt sich das ding ja nicht einschalten.

      Löschen
    3. Ah, das muss ich demnächst mal probieren. Sag mal passen die Kreuznüppel der Jumper ohne größere Änderungen ?

      Löschen
  18. Am sender muß nix geändert werden, lässt sich also wieder zurückbauen. Der 3D gedruckte Adapter macht den "kleineren" Knüppel größer das er an den original montagepunkten angeschraubt werden kann.. Ich habe das Teil ja erstellt. Die "kopie" von meinem Adapter gibt es mittlerweise schon bei https://www.thingiverse.com/thing:3682151
    Der kollege der das nachgebaut hat hat es auch gut erklärt und noch ein video dazu gemacht.

    AntwortenLöschen
  19. Hier ist die "Umbauanleitung" zu finden https://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?3291807-FS-i6-Hall-gimbal-mod

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima ! Vielen Dank für den Hinweis. Ich bau die Links beim nächsten Update oben in die Seite ein.

      Löschen
  20. http://www.rcfair.com/en/blogs/view_entry/12891/
    ist noch eine weitere Infoquelle für Hallgeber umbau. Du baust ja die Steuerknüppel um, da bietet sich eine Hallsensor variante ja perfekt an, ein Magnet in der mitte und beide Sticks greifen auf den einen Magnet in der Mitte zu. Da läuft das dann auch schon parallel. Und man könnte beide Sticks parallel mit einem mittleren Hebel "trimmen"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre vor allem auch eine Möglichkeit für die geplanten VSP bzw. Schottel-Geber. Aber dazu mal demnächst mehr :-)

      Löschen

Vielen Dank für ihren Kommentar. Er wird nach erfolgter Überprüfung freigeschaltet. Die Überprüfung ist leider durch das hohe Spam-Aufkommen notwendig. Ich bitte um Verständniss.

Viele Grüße, Holger Meyer